Lipoprotein (a): Risikofaktor, Genetik, Behandlung durchs Senken

 

Lipoprotein(a) erhöht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Der Normwert für die Lp(a)-Obergrenze wird üblicherweise mit 30 mg/dl angegeben. Ist dein Wert höher, erhöht sich dein Risiko für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall.

In diesem Beitrag wird deshalb näher darauf, und die dazugehörigen Fragen, wie

  • Was ist Lipoprotein (a)?
  • Welche Funktion hat Lp(a) im Körper?
  • Warum ist ein hoher Lp(a)-Wert gefährlich?
  • Was sind die Ursachen für erhöhtes Lipoprotein (a)?
  • Wie wird Lp(a) gemessen?
  • Wie kann ich Lipoprotein (a) senken und hemmen?
  • Was gibt es sonst noch zu wissen?

eingegangen.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist und mehr erfahren möchtest, dann lies den weiteren Artikel und stille deine Neugierde! 😉

Viel Spaß!

Einführende Worte

Was ist Lipoprotein (a)?

Lipoproteine bestehen aus Fetten (Lipiden) und Eiweißen (Proteinen) und sind vereinfacht gesagt „Lasttaxis“, die es möglich machen, die wasserunlöslichen Fette und fettähnliche Substanzen wie Cholesterin im Blut zu transportieren. Am bekanntesten sind z. B. das LDL (Low Density Lipoprotein = Lipoprotein niedriger Dichte) und das HDL (High Density Lipoprotein = Lipoprotein hoher Dichte). Lipoprotein(a) besteht aus Lipoprotein niedriger Dichte (LDL), das mit einem zusätzlichen Protein, dem Apolipoprotein(a), fest verbunden ist. Das Apolipoprotein(a) wird in der Leberzelle gebildet und vereinigt sich vermutlich erst in der Blutbahn mit LDL zu Lipoprotein(a). Abbau und Ausscheidung von Lipoprotein(a) finden in der Leber und der Niere statt, die genauen Prozesse sind jedoch noch nicht bekannt [Beleg].

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150biohacking-crashkurs-3d-150x150
Deine E-Mail-Adresse: 
 

Welche Funktion hat Lp(a) im Körper?

Welche Funktion hat Lp(a) im Körper?

Trotz vieler Forschung ist die genaue Funktion von Lp(a) bis heute nicht wirklich klar. Apolipoprotein(a) ist dem Plasminogen – einem Faktor des Blutgerinnungssystems – von der Struktur her sehr ähnlich. Plasminogen verhindert eine überschießende Blutgerinnung. Lp(a) schwächt diese Wirkung ab. Daher nimmt man an, dass Lp(a) die Thromboseneigung erhöht und die Auflösung von Gerinnseln (Fibrinolyse) hemmt. Es steht auch zur Diskussion, ob Lp(a) eine Funktion bei der Wundheilung haben könnte [Beleg].

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150biohacking-crashkurs-3d-150x150
Deine E-Mail-Adresse: 
 

Warum ist ein hoher Lp(a)-Wert gefährlich?

Warum ist ein hoher Lp(a)-Wert gefährlich?

Lipoprotein-(a)-hemmen-senken-Risiko-Marker-Herzinfarkt-Atherosklerose
Photo by Pexels (Pixabay), https://pixabay.com/users/pexels-2286921/

Lp(a) hat nicht nur thrombosefördernde, sondern vor allem atherosklerosefördernde Eigenschaften. Es kann in der Gefäßwand abgelagert werden und damit die Prozesse der Atherosklerose (umgangssprachlich „Arterienverkalkung“) beschleunigen. Dies kann zu verminderter Durchblutung oder durch plötzliches Aufbrechen der Ablagerungen zum Verschluss durch Gerinnselbildung führen.

In Bevölkerungsstudien konnte gezeigt werden, dass das Risiko für eine koronare Herzerkrankung steigt, wenn die Lp(a)-Konzentration erhöht ist. Dabei gibt es keinen eindeutigen Normalwert. Generell wird jedoch angenommen, dass das Risiko bei Werten über 30 mg/dl (bzw. 75 nmol/l) erhöht ist. Hohe Lp(a)-Konzentrationen sind verbunden mit höheren Risiken für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall (kompletter oder teilweiser Verschluss eines gehirnversorgenden Gefäßes) sowie eine Durchblutungsstörung der Beinarterien.

Andere Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Diabetes mellitus, männliches Geschlecht, niedriges HDLCholesterin (HDL-C), hohes LDL-Cholesterin (LDL-C), hohe Triglyzeride, ein erhöhter Body Mass Index, ein zu großer Bauchumfang, Bluthochdruck, Rauchen beeinflussen die Konzentration des Lp(a) praktisch nicht. Aber liegen diese Risikofaktoren (insbesondere hohes LDL-C, Rauchen, Bluthochdruck, Diabetes mellitus) zusätzlich zu einem hohen Lp(a)-Wert vor, ist das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen stark erhöht [Beleg].

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150biohacking-crashkurs-3d-150x150
Deine E-Mail-Adresse: 
 

Was sind die Ursachen für erhöhtes Lp(a)?

Was sind die Ursachen für erhöhtes Lp(a)?

Obwohl beispielsweise das LDL im Allgemeinen durch Bewegung, Ernährung und Familienanamnese beeinflussbar ist, wird Lp (a) typischerweise durch die Genetik vorgegeben und ist relativ fix. Die Lp (a) -Spiegel bleiben also während deines gesamten Lebens ziemlich konstant, aber bestimmte Bedingungen können die Menge an Lp (a) in deinem Körper erhöhen. Diese beinhalten:

  • Östrogenmangel
  • Hypercholesterinämie, eine Erkrankung, die durch einen hohen Cholesterinspiegel im Blut gekennzeichnet ist
  • schwere Hypothyreose oder eine unteraktive Schilddrüse
  • unkontrollierter Diabetes
  • Nierenversagen
  • Nephrotisches Syndrom, eine Nierenerkrankung, die durch Proteinverlust, Schwellung und erhöhte Blutcholesterin- und Lipoproteinspiegel gekennzeichnet ist [Beleg]

Zudem können verschiedene genetische Veränderungen (Genmutationen, Struktur von Apolipoprotein(a)) zu unterschiedlichen Konzentrationen von Lp(a) im Blut führen [Beleg].

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150biohacking-crashkurs-3d-150x150
Deine E-Mail-Adresse: 
 

Wie wird Lp(a) gemessen?

Wie wird Lp(a) gemessen?

Lp(a) wird ebenso wie LDL-C im Blut bestimmt. Eine standardisierte, weltweit anerkannte Messmethode für Lp(a) existierte lange Zeit nicht, sodass Schwankungen von Labor zu Labor unvermeidlich waren. Daher wurde auch in Deutschland eine gut reproduzierbare Methode eingeführt, bei der die Konzentration von Lp(a) in nmol (Nanomol) pro Liter gemessen wird [Beleg]. Viele Labore nutzen dabei den Lipoprotein-(a)-Test der Fa. Roche.

Basierend auf der Framingham-Studie wird 75 nmol/l als Grenzwert für ein erhöhtes Risiko angegeben. Für die Umrechnung von nmol/l in mg/dl wird von der Fa. Roche der folgende Umrechnungsfaktor angegeben: nmol/l x 0,4167 = mg/dl [Beleg].

Für den mg/dl Wert geben Labore üblicherweise als Obergrenzen-Normwert 30 mg/dl an, da Werte darüber bereits deutlich mit einem erhöhten KHK-Risiko korrelieren [Beleg, Beleg].

Ab einem Lp(a)-Wert von 50 mg/dl wird von einem signifikant erhöhten kardiovaskulären Risiko ausgegangen [Beleg].

Aufgrund der unterschiedlichen Molekülstruktur des Lp(a) ist die Angabe in mmol/l jedoch zu empfehlen. Eine Umrechnung der mit dem alten Lp(a)-Test ermittelten in mg/dl angegebenen Werte in die mit dem neuen Test ermittelten in nmol/l angegebenen Lp(a)-Werte ist aufgrund der unterschiedlichen Testantikörper nicht möglich [Beleg].

Die Lp(a)-Konzentrationen verändern sich im Laufe des Lebens nicht wesentlich. Daher sind normalerweise Kontrolluntersuchungen nicht notwendig. Ausnahme: du versuchst mit den weiter untenstehenden Hacks dein Lipoprotein zu senken.

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150biohacking-crashkurs-3d-150x150
Deine E-Mail-Adresse: 
 

Wann sollte der Lp(a)-Spiegel unbedingt bestimmt werden?

Wann sollte der Lp(a)-Spiegel unbedingt bestimmt werden?

In der Regel testen Ärzte in Bezug auf die Gesundheit nur auf:

  • Gesamtcholesterinspiegel
  • HDL (High Density Lipoprotein)
  • LDL
  • Triglyceride, eine andere Art von Fett im Blut
Lipoprotein-a-senken-hemmen-Atherosklerose- endotheliale-Dysfunktion-Herzattacke
anonym, Endo dysfunction Athero, CC BY-SA 3.0

Es ist jedoch sinnvoll auch das Lipoprotein (a) messen zu lassen, wenn folgende Gegebenheiten vorliegen:

  • bei Patienten mit einer Atherosklerose vor dem 60. Lebensjahr
  • bei Patienten mit einer Familiären Hypercholesterinämie (FH, erblich bedingte Form der Fettstoffwechselstörung, bei der die LDL-C-Konzentration im Blut zu hoch ist)
  • bei Patienten, bei denen Atherosklerose oder eine koronare Herzkrankheit (z. B. Angina pectoris, Herzinfarkt, Herzschwäche) voranschreitet, obwohl der Zielwert für LDL-C medikamentös erreicht ist
  • wenn Familienangehörige frühzeitig von einer koronaren Herzkrankheit betroffen sind
  • wenn bei Familienangehörigen das Lp(a) erhöht ist (auch wenn keine weiteren Risikofaktoren für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung vorhanden sind)
  • bei Personen, die rechnerisch ein Risiko von mehr als 3 Prozent haben, in 10 Jahren an einem Koronarereignis zu versterben. Dieses Risiko wird von Ihrem Arzt über einen so genannten SCORE-Algorithmus ermittelt, bei dem unterschiedlich gewichtete Testergebnisse zu einem Gesamtwert zusammengeführt werden

Letztendlich sollte der behandelnde Arzt entscheiden, ob eine Bestimmung der Lp(a)-Konzentration sinnvoll ist [Beleg].

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150biohacking-crashkurs-3d-150x150
Deine E-Mail-Adresse: 
 

Lipoprotein-(a)-Wert senken

Wie kann ich meinen Lipoprotein (a) Wert senken?

Wie weiter oben beschrieben, gilt Lipoprotein (a) als weitestgehend genetisch festgelegt. Jedoch gibt es trotzdem Möglichkeiten den Wert zu senken und das auch über die Ernährung. Im Folgenden werden einige Möglichkeiten dazu aufgeführt. Eine ausführlichere Beschreibung bezüglich natürlicher Lipoprotein-(a)-Hemmer findest du in diesem Artikel.

  • Prolin, Lysin und Vitamin C [Beleg]
  • Niacin/ Vitamin B3/ Nikotinsäure [Beleg, Beleg]
  • L-Carnitin [Beleg]
  • Coenzym Q10 [Beleg]
  • Xuezhikang (Rotschimmelreis-Extrakt) [Beleg]
  • Ballaststoffe [Beleg]
  • Ginkgo biloba Extrakt [Beleg]
  • Leinsamen [Beleg]
  • Rotwein und Resveratrol [Beleg]
  • Curcuminoide (aus Kurkuma) [Beleg]
  • Chenodesoxycholsäure (CDCA) [Beleg]
  • Kaffee [Beleg]

Mehr Informationen zu dein einzelnen natürlichen Lp(a)-Hemmer findest du in diesem Artikel…

Die meisten der oben genannten natürlichen Lipoprotein-(a)-Hemmer kannst du hier finden und kaufen.

Zusammenfassung

Das folgende Bild fasst die Veränderungen von Lp (a) zusammen Spiegel, die durch eine Ergänzung mit natürlichen Produkten sowohl in klinischen als auch in präklinischen Studien induziert wurden.

Lipoprotein-a-senken-hemmen-Risikofaktor
Dietary natural products as emerging lipoprotein(a)-lowering agents, table 1, https://www.researchgate.net/publication/330360962_Dietary_natural_products_as_emerging_lipoproteina-lowering_agents

Mehr Informationen zu dein einzelnen natürlichen Lp(a)-Hemmer findest du in diesem Artikel…

Schulmedizinischer Weg zum Senken des Lipoproteins

Lipoprotein-Apherese

Bei Patienten mit rasch fortschreitenden atherosklerotischen Erkrankungen und hohen Lp(a)-Konzentrationen kann der Einsatz der Lipoprotein-Apherese erwogen werden. Es handelt sich dabei um eine Blutwäsche – ähnlich einer Dialyse – bei dir verschiedene Risikomarker aus dem Blut entfernt werden. Unter anderem Lp(a) und LDL-C. Mit solch einer Blutreinigung wird das Lp(a) um mindestens 60% bis zu 80% reduziert.

Das gefilterte Blut wird danach direkt wieder in den Körper zurückgeführt. Die Behandlungsdauer beträgt zwischen 1,5 und 3 Stunden. Da die Konzentrationen der Lipoproteine nach der Apherese innerhalb von Tagen wieder ansteigen, muss dieses Therapieverfahren dauerhaft, je nach Höhe der Ausgangswerte wöchentlich oder alle zwei Wochen, durchgeführt werden. Aus klinischen Beobachtungsstudien gibt es Hinweise, dass nach einer Lipoprotein-Apherese bei Patienten mit erhöhtem Lp(a) deutlich weniger Herz-Kreislauf-Ereignisse auftreten und ein Fortschreiten der Atherosklerose stark verlangsamt wird.

Die Lipoprotein-Apherese wird nicht einfach so verschrieben, wie ein herkömmliches Medikament. Sie muss bei der Krankenkasse beantragt werden. Um den Antrag genehmigt zu bekommen, müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein. Unter anderem:

  • Nachweis des Fortschreitens einer Atherosklerose
  • LDL-C-Wert im Normbereich
  • Überschreiten des Lp(a)-Grenzwertes von 60 mg/dl bzw. 120 nmol/l
  • Erbringung eines lipidologischen sowie eines kardiologischen/ angiologischen Gutachtens

Der Antrag kann von deinem Nephrologen (Nierenfacharzt, Dialysearzt) gestellt werden. Eine Fachkommission der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung entscheidet dann individuell über die Kostenübernahme [Beleg, Beleg].

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150biohacking-crashkurs-3d-150x150
Deine E-Mail-Adresse: 
 

Mittel, die noch mehr Forschung bedürfen

Mittel, die noch mehr Forschung bedürfen

Antisense-Oligo­nukleotid senkt Lipoprotein A in Phase-2-Studie

Ein Antisense-Oligonukleotid hat in einer Phase-2-Studie bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen dosisabhängig die Produktion von Lipoprotein A in der Leber gehemmt. Die im New England Journal of Medicine vorgestellten Ergebnisse haben bereits eine Phase-3-Studie veranlasst, die erstmals eine Behandlung des atherogenen Risikofaktors ermöglichen könnte.

Der Wirkstoff wurde in einer Phase 2-Studie an 286 Patienten getestet, die erhöhte Lp(a)-Werte (204,5 bis 246,6 nmol/l) hatten und bereits unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen litten. Die Patienten erhielten subkutane Injektionen von AKCEA-APO(a)-LRx in 3 unter­schiedlichen Dosierungen (20 mg, 40 mg, 60 mg) in 2 unterschiedlichen Intervallen (alle 2 oder alle 4 Wochen) im Vergleich zur Placebo-Gruppe.

Die besten Ergebnisse wurden unter einer wöchentlichen Dosis von 20 mg erzielt. Fast alle Patienten (98 %) erreichten das Behandlungsziel, das in einer Senkung des Lp(a) auf unter 125 nmol/l (50 mg/dl) bestand. Weitere Ergebnisse dazu sind abzuwarten [Beleg].

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150biohacking-crashkurs-3d-150x150
Deine E-Mail-Adresse: 
 

Diese Stoffe können Lipoprotein A nicht hemmen

Diese Stoffe können Lipoprotein A nicht hemmen

Klassische LDL-C-senkende Naturstoffe ohne Auswirkung auf das Plasma-Lp (a)

Trotz der Beeinflussung von LDL-C verändern einige Naturstoffe die Plasma-Lp (a) -Niveaus nicht. Es gibt randomisierte kontrollierte Studien, die zeigen, dass bestimmte Naturstoffe wie Berberin, Paranussmehl, Ingwer, Knoblauch, Teacatechin, Olivenöl , Zwiebel, Palmöl, Reiskleieöl, Sojaproteine und Isoflavone, Phytosterole, Policosanol, Vitamin C und die B-Gruppe der Vitamine die Lp (a) -Konzentrationen nicht verändern [Beleg].

Jetzt hier eintragen und weitere BioHacks sichern!
biohacking-crashkurs-3d-150x150biohacking-crashkurs-3d-150x150
Deine E-Mail-Adresse: 
 

Abschließende Worte

Abschließende Worte

Wenn dein Lipoprotein-(a)-Wert zu hoch ist, dann solltest du zum Arzt gehen und dich gründlich durchchecken lassen. Du kannst auch mit ihm besprechen, was die nächsten Schritte sind. Wenn du selber eigenständig über die hier beschriebenen natürlichen Hemmer aktiv werden möchtest, musst du regelmäßig den Lp(a)-Wert messen lassen um zu überprüfen, ob deine Aktivitäten auch erfolgreich waren.

Mehr Informationen zu dein einzelnen natürlichen Lp(a)-Hemmer findest du in diesem Artikel…

Haftungsausschluss

Die Meinungen in diesem Blog und die zitierten Referenzen dienen nur zu Informationszwecken und sind nicht zur Behandlung, Diagnose oder Verschreibung von Krankheiten oder Zuständen gedacht. Die Informationen können keinen Ersatz für die professionelle Beratung, Behandlung oder Diagnose durch ausgebildete und anerkannte Ärzte darstellen. Lasse dich in gesundheitlichen Fragen von einem Arzt beraten und verändere oder beende keine Behandlungen eigenständig. Ebenso solltest du keine Selbstmedikation durchführen, ohne vorher einen Arzt oder Apotheker konsultiert zu haben.

Empfehlenswerte Produkte zum Kaufen

Die meisten oben beschriebenen natürlichen Lipoprotein-(a)-Hemmer kannst du unter dem folgenden Link finden und kaufen.

Viel Erfolg beim Senken des Wertes!

Wenn du mich unterstützen möchtest, dann kannst du gerne über diesen Link bei Amazon Dinge kaufen, die du benötigst.

Alles Liebe

Dein Daniel

P.S.: Wie hat dir der Beitrag gefallen? Konntest du etwas mitnehmen? Was hältst du von dem Artikel? Hast du Erfahrung damit? Hinterlasse mir gerne etwas Feedback… Ich freue mich darauf! :)

P.S.S: Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn mit deinen Freunden. So hilfst du ihnen und mir, weil ohne Leser und Feedback macht das doch alles keinen Spaß… ;) Unter dem Beitrag findest du die Buttons zum Teilen! Wenn du mir helfen möchtest, dann teile es jetzt! Danke! :)

P.S.S.S.: Like jetzt die neue Facebook-Fanpage und hilf uns noch größer zu werden!

P.S.S.S.S.: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat oder du noch mehr möchtest, dann trage dich jetzt hier unten in meinem Crashkurs ein. Ich freue mich auf dich! :)


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann JETZT kostenlos anfordern!

Der kostenlose BIOHACKING CRASH-Kursbiohacking-crashkurs-3d-150x150

 Jetzt kostenlos anfordern und Du lernst kennen:
  • Schlaf-Optimierung – wie du kinderleicht einschläfst und durchschläfst
  • Libido natürlich steigern – wie du endlich wieder richtig Lust auf SEX haben wirst
  • Die Macht der Aminosäuren – Glück, Energie & Antrieb durch Eiweißpülverchen
  • Mehr Lebensenergie – Leben heißt Energie haben
  • Die Kraft deines Atems – mehr Fokus & Kraft für dich durch hocheffektive Atemübungen
  • Magische Superfoods – werde zum Supermensch von heute
  • Geheimnisvolle Kräuter – lasse deine Ängste verschwinden durch Kräuter-essen
  • Und viele andere Themen rund ums Biohacking & Lebensoptimierung
Jetzt hier kostenlos eintragen und Dein Leben für immer verändern!

Teilen nicht vergessen! ;)

Check Also

Lipoprotein-a-senken-hemmen-Atherosklerose- endotheliale-Dysfunktion-Herzattacke

Lipoprotein (a) senken & hemmen und Herzinfarkt-Gefahr minimieren

  Lipoprotein(a) erhöht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Der Normwert für die Lp(a)-Obergrenze wird …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.